Rechtsanwalt­ Maximilian Wittig

Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB

Rechtsanwalt  Maximilian Wittig

Maximilian Wittig

Fachanw.: Arbeitsrecht

zurück

Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB
Widenmayerstr. 18
80538 München

Tel.: 089 24290120


Weitere Rechtsanwälte der Kanzlei
Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB:


zurück

Fachbeiträge auf BESTANWALT

Darf ein Hautarzt Freunde haben? - Rechtliche Stolperfallen bei Facebook

Rechtsanwalt Tobias H. Strömer»Ärzte bei Facebook« assoziierte der eine oder andere bislang ausschließlich mit der als selbstverständlich empfundenen Präsenz einer deutschen Punkband im größten sozialen Netzwerk. Aber die Zeiten haben sich geändert. Soziale Netzwerke haben sich inzwischen wegen ihrer großen Akzeptanz in allen Kreisen der Bevölkerung zu einem beliebten Marketinginstrument auch für leibhaftige Är...
» mehr lesen

Widerruf von Darlehen: Bundesverfassungsgericht kippt Urteil des OLG Schleswig

Rechtsanwalt Arthur KreutzerDie Verfassungsbeschwerde einer Verbraucherin, deren Darlehenswiderruf vom OLG Schleswig für unwirksam erklärt wurde, hatte Erfolg. Das Bundesverfassungsgericht entschied mit Beschluss vom 16. Juni 2016, dass das OLG Schleswig die Revision zum Bundesgerichtshof hätte zulassen müssen (Az.: 1 BvR 873/15). Die Entscheidung des Oberlandesgerichts Schleswig die Revision nicht zuzul...
» mehr lesen

Enterprise Holdings insolvent: Anlegern drohen hohe Verluste

Rechtsanwalt Arthur KreutzerDie Enterprise Holdings Limited (EHL) ist insolvent und wurde vom Obersten Gerichtshof in England am 23. September unter Verwaltung gestellt. Für die Anleger der beiden Anleihen des Versicherungsanbieters stellt sich die Frage, was aus ihrem Geld wird. Die erste Zinszahlung ist bereits ausgefallen. Die Enterprise Holdings hat zwei Anleihen begeben. Die Anleihe 2012/17 (ISIN: D...
» mehr lesen

Keine Angst vor der MPU – Medizinisch-Psychologische Untersuchung

Rechtsanwalt Dr. Hartmut BreuerDurch eine MPU soll die Fahreignung des Antragstellers beurteilt bzw. überprüft werden. Im Wege der MPU wird ein Gutachten erstellt, welches der Verkehrsbehörde vorgelegt werden muss, damit diese entscheiden kann, ob die Entziehung der Fahrerlaubnis durchgeführt wird bzw. ob die Neuerteilung der Fahrerlaubnis erfolgen kann. Die MPU gibt es seit 1954 in Deutschland. Umgangssprac...
» mehr lesen

OLG Hamburg und LG Würzburg halten Datenschutzverstöße für abmahnbar

Rechtsanwalt Thomas RepkaDie Frage nach der Abmahnbarkeit von Datenschutzverstößen ist noch nicht abschließend geklärt. Die Richter des Landgerichts Würzburg vertreten allerdings die Meinung, dass DSGVO-Verstöße eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung durch einen Konkurrenten begründen (LG Würzburg, Beschluss v. 13.09.2018, 11 O 1741/18). In einem konkreten Fall entschied das Gericht kürzlich, dass eine nicht...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang