Rechtsanwalt­ Dr. Christoph Kins

abante Rechtsanwälte Kins Lohmann Stenzel PartG mbB

Rechtsanwalt Dr. Christoph Kins

Dr. Christoph Kins

Fachanw.: Vergaberecht
Schwerp.: Medizinrecht
Schwerp.: Bau- Architektenrecht

Rechtsanwalt Dr. Kins begleitet öffentliche Auftraggeber, Bieter, Bewerber und Zuwendungsempfänger im Vergaberecht, Vertragsrecht und Fördermittelrecht. Dies umfasst die projektbegleitende Rechtsberatung in größeren Bauprojekten und Digitalisierungsvorhaben. Auch in Vergabenachprüfungsverfahren steht er Auftraggebern und Bietern zur Seite. In Zuwendungswiderrufsfällen unterstützt er Zuwendungsempfänger. Besondere Kompetenzen und Erfahrungen bestehen im Vergaberecht, Zuwendungsrecht, Baurecht und Vertragsrecht.

Daneben arbeitet Herr Dr. Kins für Apothekerinnen und Apotheker im Apotheken- und Arzneimittelrecht.

In seiner Freizeit widmet er sich seiner Familie. Gelegentlich fachsimpelt er über Politik, Wirtschaft, Fußball und Literatur beim Feierabendbier.

Mitgliedschaften:

forum vergabe e.V.

DVNW

Korrespondenzsprachen:

  • Englisch
  • Italienisch
zurück
abante Rechtsanwälte Kins Lohmann Stenzel PartG mbB Leipzig

abante Rechtsanwälte Kins Lohmann Stenzel PartG mbB
Lessingstraße 2
04109 Leipzig

Tel.: +4934191028405
Fax: +4934191028406

abante Rechtsanwälte ist eine von Leipzig aus bundesweit tätige Kanzlei. Schwerpunktmäßig werden öffentliche Auftraggeber in allen Angelegenheiten des öffentlichen Einkaufs beraten. Dies umfasst vorwiegend das Vergaberecht, Vertragsrecht und Zuwendungsrecht. Daneben werden Bieterunternehmen, Apotheker und Wohnungsunternehmen in ausgewählten Gebieten beraten und vertreten: Vergaberecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Apotheken- und Arzneimittelrecht.

zurück

Die letzten Fachbeiträge von Rechtsanwalt Dr. Christoph Kins

Schlussantrag des Generalanwalts: Wird der EuGH die HOAI kippen?

Rechtsanwalt Dr.Christoph KinsIst das Preisrecht der HOAI mit dem EU-Recht vereinbar? Hierzu wird unter dem Az. C-377/17 ein Vertragsverletzungsverfahren beim EUGH geführt. Die mündliche Verhandlung ist beendet. Der Generalanwalt Szpunar hat am 28. Februar 2019 seine Schlussanträge gestellt. Diese haben es in sich. Der Generalanwalt hält die Mindest- und Höchstsätze der HOAI für EU-rechtswidrig (Gener...
» mehr lesen

Weitere Fachbeiträge auf BESTANWALT

Opalenburg SafeInvest Fonds – Möglichkeiten besorgter Anleger

Rechtsanwalt Arthur Kreutzer  Nicht zuletzt durch die kritische Berichterstattung verschiedener Medien dürften die Anleger der Opalenburg SafeInvest Fonds verunsichert sein. Sie dürften sich fragen, ob sie ihr Geld in den Fonds wirklich sicher angelegt haben oder ob sie finanzielle Verluste befürchten müssen. Die Opalenburg SafeInvest Fonds investierten das Geld der Anleger in Immobilien oder i...
» mehr lesen

Nordcapital Offshore Fonds 4: Anleger leiden unter niedrigem Ölpreis

Rechtsanwalt Arthur KreutzerSogar mitten in den Sommerferien fallen die Benzinpreise. Grund ist, dass der Ölpreis wieder nachgibt. Doch der sinkende Ölpreis hat auch seine Schattenseiten. Das bekommen u.a. die Anleger des Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 4 zu spüren. Sie sollen frisches Geld investieren, um den Fonds vor dem Aus zu bewahren. Das Emissionshaus Nordcapital hat den Offshore Fonds 4 i...
» mehr lesen

Löschungsanspruch bei Internetbewertungen auf Ebay – Vorsicht bei der Wortwahl

Rechtsanwalt Boris NoltingOnline-Bewertungen sind im E-Commerce das Aushängeschild schlechthin und beeinflussen viele Internetnutzer unterbewusst. Das Amtsgericht München entschied in einem Rechtsstreit über falsche Bewertungen zugunsten des Geschädigten.Das Amtsgericht München hatte im September 2016 folgenden Fall zu entscheiden (23.9.2016, Az. 142 C 12436 /16). Der Kläger des Verfahrens bot auf der Ebay-...
» mehr lesen

Widerruf von Darlehen: Neuer Anlauf vor dem BGH

Rechtsanwalt Arthur KreutzerWieder ist der Bundesgerichtshof aufgefordert, ein klärendes Urteil zum Widerruf von Verbraucherdarlehen zu sprechen. Terminiert ist die Verhandlung für den 24. Mai (Az.: XI ZR 366/15). Nicht zum ersten Mal landet die Widerrufsthematik in Karlsruhe. Allerdings sind die geplanten Verhandlungen schon mehrfach geplatzt, weil sich die Parteien noch kurzfristig geeinigt hatten und die R...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang