Rechtsanwalt­ Finn Dethleff

ROSE & PARTNER - Rechtsanwälte Steuerberater

Rechtsanwalt  Finn Dethleff

Finn Dethleff

Schwerp.: Handels- Gesellschaftsrecht

Herr Rechtsanwalt Finn R. Dethleff leitet den Kanzleistandort München der ROSE & PARTNER - Rechtsanwälte, Steuerberater und verantwortet dort die wirtschaftsrechtlichen Kernbereiche.

Zu seinem Beratungsschwerpunkt gehören insbesondere die folgenden Dezernate: 

Neben der umfassenden Beratung von Gesellschaftern, Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten zu wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen rund um die Unternehmung, vertritt er seine Mandanten bei Auseinandersetzungen vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten.

 

Weitere Informationen zum Kompetenzbereich von Anwalt Finn Dethleff sowie zur Wirtschaftskanzlei ROSE & PARTNER finden Sie hier: www.rosepartner.de/muenchen

Mitgliedschaften:

Rechtsanwalt Finn Dethleff ist Mitglied in folgenden Vereinigungen:

  • Gründungsmitglied des Instituts für angewandtes Wirtschaftsrecht e.V.
  • Mitglied der Hamburger Gesellschaft für Recht und Finanzierung e. V.
  • Mitglied des Deutschen Anwaltvereins und des Hamburger Anwaltvereins
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bank- & Kapitalmarktrecht

Korrespondenzsprachen:

  • Englisch
zurück
ROSE & PARTNER - Rechtsanwälte Steuerberater München

ROSE & PARTNER - Rechtsanwälte Steuerberater
Fürstenfelder Straße 5
80331 München

Tel.: 089 203 006 24
Fax: 089 203 006 450

ROSE & PARTNER - Rechtsanwälte Steuerberater ist eine Kanzlei für Wirtschaftsrecht und Steuerberatung mit Standorten in München, Berlin, Hamburg und Mailand.

Unsere Kernkompetenzen liegen in den folgenden Bereichen:

  • Gesellschaftsrecht
  • M&A
  • Handels- und Vertriebsrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Markenrecht, Urheberrecht
  • Immobilienrecht
  • Finanzierung und Finanzdienstleistung
  • IT-Recht
  • Medienrecht
  • Arbeitsrecht
  • Steuerrecht
  • Erbrecht
  • Familienrecht
  • Französiches Recht
  • Italienisches Recht

Wir betreuen insbesondere mittelständische Unternehmen, Freiberufler und vermögende Privatpersonen.

zurück

Die letzten Fachbeiträge von Rechtsanwalt Finn Dethleff

Das Wettbewerbsverbot des Gesellschafters

Rechtsanwalt Finn DethleffViele Gesellschafter werden früher oder später mit dem Thema Wettbewerbsverbot eines Gesellschafters konfrontiert. In welchem Umfang der Gesellschafter einem Konkurrenzverbot tatsächlich unterliegt, kann durch gesetzliche und vertragliche Wettbewerbsverbote geregelt sein.Gesetzliche WettbewerbsverboteDie gesetzlichen Wettbewerbsverbote für Gesellschafter wollen verhindern, dass die...
» mehr lesen

Weitere Fachbeiträge auf BESTANWALT

Hanseatisches Fußball Kontor: Insolvenz während der Fußball-EM

Rechtsanwalt Arthur KreutzerEs muss ja nicht gleich ein zweiter Ronaldo sein. Aber auch mit den Transferrechen an weitgehend noch unbekannten Fußball-Talenten müsste sich doch gutes Geld verdienen lassen. Mit diesem Ansatz warb die Hanseatisches Fußball Kontor GmbH für ihre Kapitalanlageprodukte. Über Beteiligungen an Fonds oder über Genussrechte, Nachrangdarlehen und einer Anleihe sollten die Anleger am Gesc...
» mehr lesen

Die Musterfeststellungsklage als neuer kollektiver Schutz im Wirtschaftsrecht

Rechtsanwalt Dr.Ronny JänigDie Einführung der Musterfeststellungsklage ist ein Prestigeprojekt der Bundesregierung und soll neue Klagemöglichkeiten eröffnen. Bis zum Inkrafttreten am 01.11.2018 müssen aber auch in der Praxis noch einige Weichen gestellt werden.In Nordrhein-Westfalen wird die Musterfeststellungsklag in Zukunft einheitlich beim Oberlandesgericht in Hamm konzentriert. Die Praxis macht sich...
» mehr lesen

Rickmers Insolvenz: Anleihe-Anleger und ihre Schadensersatzansprüche

Rechtsanwalt Arthur Kreutzer  Nachdem die HSH Nordbank das Sanierungskonzept der Rickmers Gruppe abgelehnt hatte, folgte Anfang Juni der Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung der Rickmers Holding AG, dem das Amtsgericht Hamburg zugestimmt hat. Für die Anleihe-Anleger, die insgesamt 275 Millionen Euro in die Reederei gepumpt haben, sind nun hohe finanzielle Verluste zu befürchten, die nah an den To...
» mehr lesen

Reiserecht: Erstattung Reisepreis nach Stornierung wegen Virus SARS COVID 19 Pandemie oder Gutschein

Rechtsanwalt Carsten KowalzikViele Reisenden haben für gebuchte Pauschalreisen, aber auch individuell gebuchte Flüge oder Hotels, bereits Anzahlungen oder sogar den vollen Preis bezahlt. Die Rechtslage ist derzeit eindeutig: Der gesamte gezahlte Betrag muss den Kunden umgehend zurückerstattet werden.Zwar hat der Gesetzgeber ein Gesetz geplant, wonach sich Verbraucher mit einem Gutschein bis Ende 2021 begn...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang