Rechtsanwalt­ Carsten Kowalzik

Rechtsanwalt Carsten Kowalzik

Rechtsanwalt  Carsten Kowalzik

Carsten Kowalzik

Schwerp.: Bank- Kapitalmarktrecht
Schwerp.: Miet- Wohnungseigentumsrecht
Schwerp.: Arbeitsrecht

  • Ausbildung zum Bankkaufmann
  • 8  Jahre Zwangsversteigerungsabteilung
  • 1 Jahr Rechtsabteilung einer Sparkasse
  • seit 4 Jahren selbständiger Rechtsanwalt

Bundesweit fokussiert sich meine Kanzlei auf das allgemeine Zivilrecht mit folgenden Tätigkeitsschwerpunkten:

  • Arbeitsrecht, insbesondere Kündigungsschutzrecht
  • Mietrecht
  • Verkehrsunfallregulierung
  • Zwangsversteigerungsrecht
  • Teilungsversteigerung
  • Erbengemeinschaftsauseinandersetzung
  • Immobilienrecht, insbesondere Kaufvertragsrecht
  • Grundstücksrecht
  • Erbbaurecht
  • Grundbuchrecht
  • Notarhaftung, insbes. bei Immobilienkaufverträgen
  • Zwangsvollstreckungsrecht
  • Zwangsverwaltungsrecht

Mein Ziel ist für jeden Mandanten eine wirtschaftlich tragbare Lösung zu finden möglichst unter Vermeidung einer gerichtlichen Auseinandersetzung und dabei sein Recht bestmöglich durchzusetzen. Meine besondere Fachkompetenz liegt in Fragestellungen rund um Kreditinstitute und finanzierte Immobilien sowie deren Verwertung durch Verkauf und Zwangsversteigerung im Krisenfall. In diesem Berufsfeld war ich vor meiner Anwaltstätigkeit zuletzt verantwortlich in einer Rechtsabteilung einer Sparkasse tätig und kann mich daher in die Interessenlagen beider Seiten besonders gut einfinden.

Dabei war ich Betriebsratsmitglied und kenne Probleme aus allen Blickwinkeln, die auch im Arbeitsrecht gefragt sind.

Gern nehme ich mich Ihres Anliegens vertrauensvoll an und freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Mitgliedschaften:

Mitglied der Rechtsanwaltskammer Hamm

Mitglied im Deutschen Anwaltverein

Mitglied der Advounion

Korrespondenzsprachen:

  • Englisch
zurück

Rechtsanwalt Carsten Kowalzik
Erinstraße 7
44575 Castrop-Rauxel

Tel.: 02305 7062685
Fax: 02305 9254974

Meine Kanzlei mit barrieregerechtem Zugang liegt direkt an der Zeche Erin.

zurück

Die letzten Fachbeiträge von Rechtsanwalt Carsten Kowalzik

Kündigung Prämien Sparvertrag ihr Recht als Verbraucher

Rechtsanwalt Carsten KowalzikAktuell haben insbesondere viele Sparkassen alte zinsgünstige Prämien Sparverträge bei ihren Kunden und Verbrauchern gekündigt. Dies ist für viele Sparer besonders ärgerlich. Doch Sie haben auch Rechte und mit ihrer Bank verbindlich einen Sparvertrag unterzeichnet.Lassen Sie ihren individuellenSpavertrag doch nach Erhalt einer solchen Kündigung anwaltlich überprüfen. Auch...
» mehr lesen

Restschuld bei Bankdarlehen nach Auszahlung der Lebensversicherung häufig unbegründet

Rechtsanwalt Carsten KowalzikKombinierte Darlehensverträge mit vereinbarter Tilgung durch Leistungen aus einer gleichzeitig abgeschlossenen Lebensversicherung sind eine beliebte Finanzierungsform. Die Bank kann für den Abschluss der Lebensversicherungsverträge häufig zusätzlich Vermittlungsprovision von den Versicherungsgesellschaften erhalten, wodurch sich diese Geschäfte besonders lohnen. Häufig jedoch verla...
» mehr lesen

Vergleichsangebot der EOS Inkasso aufgrund EDV Problems unwirksam?

Rechtsanwalt Carsten KowalzikIm Jahre 2013 versendete die EOS Inkasso Deutschland bundesweit Schreiben, in dem diese eine Erledigung von Forderungen versprach, sobald die Schuldner einen Betrag von 100 € bis zu einem bestimmten Datum überwiesen. Danach hielt sich EOS Inkasso jedoch nicht an diese Vergleichszusage und forderten weiterhin den gesamten Forderungsbetrag ein. Dabei wurde auf angebliche EDV Pro...
» mehr lesen

Weitere Fachbeiträge auf BESTANWALT

BAG erklärt Kündigung eines katholischen Krankenhauses wegen Wiederheirat für unwirksam

Rechtsanwalt Dr.Boris Jan SchiemzikDer Kampf eines Chefarztes gegen seine Kündigung hat vor dem BAG nun endlich Erfolg. Die Richter erklärten seine Kündigung wegen einer vermeintlichen Verletzung seiner „dienstvertraglichen Loyalitätspflicht“ für unwirksam.Kündigung wegen zweiter Ehe Der Kläger, der als Chefarzt in einem katholischen Krankenhaus gearbeitet hatte, war nach seiner Scheidung eine zweite Ehe...
» mehr lesen

Grenzen der Auslegung beim Testament

Rechtsanwalt Dr.Boris Jan SchiemzikIm Erbrecht treten im Zusammenhang mit Testamenten Schwierigkeiten häufig dann ein, wenn nicht ganz sicher ist, was der Verstorbene mit seinen Formulierungen eigentlich meinte. Denn vieles kann man eben so oder so interpretieren — und wenn nicht klar ist, was der Erblasser wollte, droht eine Unwirksamkeit der Verfügung. Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt entschied jüngst z...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang