Rechtsanwalt­ Carsten Kowalzik

Rechtsanwalt Carsten Kowalzik

Rechtsanwalt  Carsten Kowalzik

Carsten Kowalzik

Schwerp.: Miet- Wohnungseigentumsrecht
Schwerp.: Bank- Kapitalmarktrecht
Schwerp.: Arbeitsrecht

  • Ausbildung zum Bankkaufmann
  • 8  Jahre Zwangsversteigerungsabteilung
  • 1 Jahr Rechtsabteilung einer Sparkasse
  • seit 4 Jahren selbständiger Rechtsanwalt

Bundesweit fokussiert sich meine Kanzlei auf das allgemeine Zivilrecht mit folgenden Tätigkeitsschwerpunkten:

  • Arbeitsrecht, insbesondere Kündigungsschutzrecht
  • Mietrecht
  • Verkehrsunfallregulierung
  • Zwangsversteigerungsrecht
  • Teilungsversteigerung
  • Erbengemeinschaftsauseinandersetzung
  • Immobilienrecht, insbesondere Kaufvertragsrecht
  • Grundstücksrecht
  • Erbbaurecht
  • Grundbuchrecht
  • Notarhaftung, insbes. bei Immobilienkaufverträgen
  • Zwangsvollstreckungsrecht
  • Zwangsverwaltungsrecht

Mein Ziel ist für jeden Mandanten eine wirtschaftlich tragbare Lösung zu finden möglichst unter Vermeidung einer gerichtlichen Auseinandersetzung und dabei sein Recht bestmöglich durchzusetzen. Meine besondere Fachkompetenz liegt in Fragestellungen rund um Kreditinstitute und finanzierte Immobilien sowie deren Verwertung durch Verkauf und Zwangsversteigerung im Krisenfall. In diesem Berufsfeld war ich vor meiner Anwaltstätigkeit zuletzt verantwortlich in einer Rechtsabteilung einer Sparkasse tätig und kann mich daher in die Interessenlagen beider Seiten besonders gut einfinden.

Dabei war ich Betriebsratsmitglied und kenne Probleme aus allen Blickwinkeln, die auch im Arbeitsrecht gefragt sind.

Gern nehme ich mich Ihres Anliegens vertrauensvoll an und freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Mitgliedschaften:

Mitglied der Rechtsanwaltskammer Hamm

Mitglied in Deutschen Anwaltverein

Mitglied der Advounion

Korrespondenzsprachen:

  • Englisch
zurück

Rechtsanwalt Carsten Kowalzik
Erinstraße 7
44575 Castrop-Rauxel

Tel.: 02305 7062685
Fax: 02305 9254974

Meine Kanzlei mit barrieregerechtem Zugang liegt direkt an der Zeche Erin.

zurück

Die letzten Fachbeiträge von Rechtsanwalt Carsten Kowalzik

Vergleichsangebot der EOS Inkasso aufgrund EDV Problems unwirksam?

Rechtsanwalt Carsten KowalzikIm Jahre 2013 versendete die EOS Inkasso Deutschland bundesweit Schreiben, in dem diese eine Erledigung von Forderungen versprach, sobald die Schuldner einen Betrag von 100 € bis zu einem bestimmten Datum überwiesen. Danach hielt sich EOS Inkasso jedoch nicht an diese Vergleichszusage und forderten weiterhin den gesamten Forderungsbetrag ein. Dabei wurde auf angebliche EDV Pro...
» mehr lesen

Weitere Fachbeiträge auf BESTANWALT

OLG Düsseldorf: Widerrufsbelehrung mit „Nicht für Fernabsatzgeschäfte“ unwirksam

Rechtsanwalt Arthur KreutzerDie Verwendung der Fußnote „Nicht für Fernabsatzgeschäfte“ in einer Widerrufsbelehrung ist für den Verbraucher irreführend und die Widerrufsbelehrung daher fehlerhaft. Darlehen mit dieser Belehrung konnten auch Jahre nach Abschluss noch wirksam widerrufen werden. Das hat das Oberlandesgericht Düsseldorf mit Urteil vom 13. Mai 2016 entschieden (Az.: I-17 U 182/15). ...
» mehr lesen

BGH: Für das Kindeswohl ist kein eigener Rechtsanwalt beim Sorgerechtsstreit für das Kind notwendig

Rechtsanwältin Dr.Elisabeth UngerNach einer Trennung von Eltern stellt sich oft die Frage, wer das Sorgerecht für die Kinder bekommen soll. Dabei kann es zur Frage kommen, ob für den Minderjährigen ein besonderer Verfahrensbeistand angeordnet werden soll. Die Karlsruher Richter des BGH entscheiden, dass für die Angelegenheit ein Rechtsanwalt nicht zwingend erforderlich sei. Kann dies nun positiv oder negativ für d...
» mehr lesen

Datenschutzrecht: Verwertung von Videoaufzeichnungen am Arbeitsplatz zulässig?

Rechtsanwalt Thomas RepkaDas Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in seinem Urteil vom 23.08.2018 (Az.: 2 AZR 133/18) festgelegt, dass allein eine Zeitspanne von mehreren Monaten die Verwertung von rechtmäßig erlangten Videoaufnahmen am Arbeitsplatz nicht unzulässig macht. Das Urteil zeigt aber auch, welche Rolle die Neuregelungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung in der nationalen Rechtsprechung berei...
» mehr lesen

Der Handel mit Handynummern

Rechtsanwalt Dr.Bernd FleischerEine eingängige Handynummer ist für viele Unternehmen zu einer Marketingstrategie geworden. Nicht verwunderlich also, dass auch der Handel mit beliebten Nummern in den letzten Jahren stark gewachsen ist. Aber was ist bei dem Geschäft mit der Rufnummer erlaubt und was nicht?Internetplattformen bieten Marktplatz für Rufnummernweitergabe Mittlerweile gibt es viele findige Geschäftsleu...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang