Rechtsanwalt­ Dr. Marko Oldenburger

ROSE & PARTNER

Rechtsanwalt Dr. Marko Oldenburger

Dr. Marko Oldenburger

Fachanw.: Familienrecht
Fachanw.: Medizinrecht

Herzlich Willkommen auf meiner Profilseite!

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Marko Oldenburger und leite als Fachanwalt für Familienrecht für die Kanzlei ROSE & PARTNER am Standort Hamburg das Dezernat Familienrecht.

Insbesondere betreue ich Unternehmer, Gesellschafter und Manager in allen Fragen rund um Eheverträge und Scheidungen.

Hier ein Überblick über die Bereiche meiner Tätigkeit:

  • Beratung bei Eingehung der Ehe, insbesondere hinsichtlich der Rechtsfolgen der Eheschließung
  • Entwurf, Prüfung und Durchsetzung von Eheverträgen, insbesondere für Unternehmer und Entscheidungsträger
  • Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung bei Trennung und Scheidung
  • Wirtschaftsrechtliche und steuerrechtliche Begleitung von Unternehmerscheidungen
  • Gestaltung von Scheidungsvereinbarungen, bzw. Scheidungsfolgenvereinbarungen
  • Beratung im Unterhaltsrecht, Ehegattenunterhalt, Kindesunterhalt
  • Vertretung im Streit um das Umgangangsrecht und Sorgerecht
  • Gestaltung güterrechtlicher Vereinbarungen bzgl. Zugewinngemeinschaft und Gütertrennung
  • Beratung im Abstammungsrecht: Vaterschaft, Leihmutterschaft, Adoption
  • Gestaltung von Partnerschaftsverträgen für nicht verheiratete Paare

Viel mehr Informationen zum Familienrecht und den genannten Themen finden Sie auf meinem Internetauftritt bei der Kanzlei ROSE & PARTNER:

Familienrechtskanzlei in Hamburg

Korrespondenzsprachen:

  • Englisch
zurück
ROSE & PARTNER Hamburg

ROSE & PARTNER
Jungfernstieg 40
20354 Hamburg

Tel.: 040 41437590
Fax: 040 414375910

ROSE & PARTNER ist eine Kanzlei für Wirtschaftsrecht und Steuerberatung in Hamburg, Berlin München und Mailand. Wir betreuen mittelständische Unternehmen, Freiberufler und vermögende Privatpersonen.

Zu unseren Kernkompetenzen gehören folgende Bereiche:

  • Gesellschaftsrecht, M&A
  • Vertriebsrecht, Handelsrecht
  • Finanzdienstleistung, Finanzierung
  • Immobilienrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Markenrecht
  • Urheberrecht
  • IT-Recht
  • Medienrecht
  • Erbrecht
  • Familienrecht
  • Arbeitsrecht
  • Steuerrecht
  • Medizinrecht
  • Italienisches Recht
  • Französisches Recht


Weitere Rechtsanwälte der Kanzlei
ROSE & PARTNER:


zurück

Die letzten Fachbeiträge von Rechtsanwalt Dr. Marko Oldenburger

Leihmutterschaft: Adoption der genetischen Mutter richtet sich nach Kindeswohl

Rechtsanwalt Dr.Marko OldenburgerDie Adoption eines Kindes, welches durch eine Leihmutterschaft im Ausland ausgetragenen wurde, richtet sich allein nach dem Maßstab des Kindeswohls und ist an keine strengeren Voraussetzungen gebunden, so das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main.Genetische Mutter will Kind in Deutschland adoptieren Der Entscheidung des OLG war eine Leihmutterschaft in der Ukraine vorausgegangen. ...
» mehr lesen

BGH: Für das Kindeswohl ist kein eigener Rechtsanwalt beim Sorgerechtsstreit für das Kind notwendig

Rechtsanwalt Dr.Marko OldenburgerNach einer Trennung von Eltern stellt sich oft die Frage, wer das Sorgerecht für die Kinder bekommen soll. Dabei kann es zur Frage kommen, ob für den Minderjährigen ein besonderer Verfahrensbeistand angeordnet werden soll. Die Karlsruher Richter des BGH entscheiden, dass für die Angelegenheit ein Rechtsanwalt nicht zwingend erforderlich sei. Kann dies nun positiv oder negativ für d...
» mehr lesen

Experten bewerten Neureglung im Familienrecht – positives Fazit für Sorgerechtsregelung

Rechtsanwalt Dr.Marko Oldenburger2013 hatte der deutsche Gesetzgeber auf mehrere Urteile des EGMR und des BVerfG reagiert und das Sorgerecht bei nichtehelichen Kindern neu ausgestaltet. Nun hat das Bundesjustizministerium einen Bericht vorgelegt, die die Neuregelung insgesamt positiv bewertet.Grundlage der Neuregelung Den Neuregelungen des deutschen Sorgerechtes gingen Rechtsprechungen vom Europäischen Gerichtshof...
» mehr lesen

Landessozialgericht lehnt Witwenrente ab

Rechtsanwalt Dr.Marko OldenburgerBesteht eine Ehe weniger als ein Jahr vor dem Ableben eines Ehegatten und liegen keine besonderen Umstände vor, geht der Hinterbliebene bei der Frage der Witwenrente leer aus. Auch im aktuellen Fall vor dem Landessozialgericht in Hessen sei eine Versorgungsehe zu bejahen, sodass die Klägerin ein Anspruch versagt wurde.Heirat nach tödlicher Diagnose Die Eheleute, die bereits einmal ...
» mehr lesen

Der Kampf gegen die missbräuchliche Vaterschaft

Rechtsanwalt Dr.Marko OldenburgerEin neues Gesetz soll den Missbrauch von Vaterschaftsanerkennung verhindern.Es gibt viele Gründe für die Anerkennung einer Vaterschaft. Einer davon ist die Erlangung der deutschen Staatsangehörigkeit und damit die Sicherung des Aufenthaltsrechts für die Mutter und das Kind.In der jüngsten Vergangenheit kam es daher häufiger zu Fällen, in denen schwangere Asylbewerberinnen, die von ...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang