Rechtsanwalt­ Stefan H. Pauly

Rechts- und Steuerkanzlei Pauly

Rechtsanwalt  Stefan H. Pauly

Stefan H. Pauly

Fachanw.: Steuerrecht
Schwerp.: Erbrecht
Schwerp.: Handels- Gesellschaftsrecht

Ich bin Jahrgang 1976 und habe in Bonn und Strasbourg Rechtswissenschaften studiert.

Nach der Referendarausbildung bei dem Landgericht Bonn und dem 2. Juristischen Staatsexamen erfolgte im Jahr 2005 meine Zulassung als Rechtsanwalt.

Im Jahr 2011 hat mir der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Köln gestattet, die Bezeichnung "Fachanwalt für Steuerrecht" zu führen.

Im Jahr 2016 habe ich an dem in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Vermögenssorge e.V. durchgeführten Lehrgang "Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)" mit Erfolg teilgenommen.  

Aufgrund meiner langjährigen anwaltlichen Tätigkeit in großen und mittelständischen Rechtsanwalts-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften verfüge ich über umfassende Erfahrungen in der betrieblichen und privaten Rechts-, Steuer- und Gestaltungsberatung.

Ich freue mich sehr darauf, Sie kennen zu lernen!

Ihr Stefan Pauly, Rechtsanwalt

Mitgliedschaften:

  • Rechtsanwaltskammer Düsseldorf
  • Neusser Anwaltsverein e.V.
  • Deutsch-Französischen Juristenvereinigung e.V.

Korrespondenzsprachen:

  • englisch
  • französisch
zurück
Rechts- und Steuerkanzlei Pauly Neuss

Rechts- und Steuerkanzlei Pauly
Jahnstraße 23
41464 Neuss

Tel.: 02131 153987
Fax: 02131 153988

Ich freue mich sehr über Ihr Interesse an der Rechts- und Steuerkanzlei Pauly.

Ich berate und vertrete Sie gerne in betrieblichen und privaten Rechts-, Steuer- und Gestaltungsfragen.

Die Verknüpfung zwischen rechtlicher und steuerlicher Beratung erlaubt es mir, Ihnen auf Ihre individuellen Interessen und Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen anzubieten. 

Dabei setze ich mich - je nach Ihrem persönlichen Bedarf - für eine außergerichtliche und zügige Lösung Ihres Anliegens ein, vertrete Sie aber auch konsequent und effektiv vor Gerichten und gegenüber Behörden.  

Durch die Kooperation mit spezialisierten Kolleginnen und Kollegen sowie mit Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Experten aus anderen Bereichen ist darüber hinaus eine umfassende Betreuung meiner Mandanten gewährleistet.

In jedem Fall lege ich großen Wert auf den persönlichen Kontakt und den vertrauensvollen Umgang mit meinen Mandanten.  

zurück

Fachbeiträge auf BESTANWALT

Filesharing Abmahnung - Die Kosten für den illegalen Download eines Musiktitels

Rechtsanwalt Jean GutschalkZahlreiche Internet-Nutzer erhalten eine anwaltliche Abmahnung, mit welcher sie - berechtigt oder auch unberechtigt - mit dem Vorwurf des „Filesharing” konfrontiert werden. Beim Filesharing handelt es sich, vereinfacht ausgedrückt, um das direkte Weitergeben von Dateien zwischen Benutzern des Internets unter Verwendung eines peer-to-peer-Netzwerks (p-2-p). Die Dateien befinden sich...
» mehr lesen

Küchenhersteller Alno insolvent – Anlegern drohen Verluste

Rechtsanwalt Arthur Kreutzer  Der traditionsreiche Küchenhersteller Alno AG ist insolvent. Das Amtsgericht Hechingen hat dem Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung am 13. Juli entsprochen (Az.: 10 IN 93/17). Dass die Alno AG in wirtschaftlichen Schwierigkeiten steckt, ist schon seit Jahren bekannt. Dennoch begab das Unternehmen aus Pfullendorf im Jahr 2013 eine Unternehmensanleihe...
» mehr lesen

Fidentum GmbH insolvent – Lombardium Hamburg: BaFin ordnet Abwicklung an

Rechtsanwalt Arthur KreutzerÜber die Fidentum GmbH konnten sich Anleger indirekt an der Lombardium Hamburg GmbH & Co. KG beteiligen. Jetzt ist das Emissionshaus pleite und das Pfandhaus hat von der Finanzaufsicht BaFin einen Abwicklungsbescheid erhalten. Den Anlegern könnten Verluste drohen. Die Fidentum GmbH mit Sitz in Hamburg legte diverse Fonds auf. Über die Fonds konnten die Anleger stille Beteiligun...
» mehr lesen

Bei einer Verdachtskündigung darf der Arbeitgeber entlastende Umstände bei der Anhörung des Betriebsrates nicht verschweigen

Rechtsanwalt Dr. Hartmut BreuerAuch der dringende Verdacht einer schwerwiegenden Vertragsverletzung oder Straftat kann den Arbeitgeber zum Ausspruch einer Kündigung berechtigen. Bei der so genannten Verdachtskündigung genügt der dringende Verdacht einer Straftat. Es müssen objektive, vom Arbeitgeber zu beweisende Tatsachen für den dringenden Verdacht einer solchen Straftat vorliegen. Ob die Tat tatsächlich vom A...
» mehr lesen

Nordcapital Offshore Fonds 3: Sinkende Nachfrage nach Rohöl bringt Anleger in Bedrängnis

Rechtsanwalt Arthur KreutzerDie sinkende weltweite Nachfrage nach Rohöl trifft den Nordcapital Offshore Fonds 3. Das Fondsschiff MS E.R. Haugesund ist seit Monaten beschäftigungslos. Dementsprechend sollen die Anleger einen Verkaufsbeschluss für das Ölplattformversorgungsschiff fassen. Die lahmende Weltkonjunktur und damit verbundene Nachfrage nach Rohöl sorgt dafür, dass Bohrplattformen nicht mehr ausge...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang