Rechtsanwalt­ Christoph Denig

Gebhardt & Kollegen

Rechtsanwalt  Christoph Denig

Christoph Denig

Schwerp.: Sozialrecht

zurück

Gebhardt & Kollegen
Eisenbahnstr. 47
66424 Homburg

Tel.: 06841 9320 0
Fax: 06841 93 20 20

zurück

Fachbeiträge auf BESTANWALT

Deikon GmbH i.L

Rechtsanwalt Arthur KreutzerDeikon GmbH i.L. – anlegerfreundliche Urteile gegen die SicherheitentreuhänderinOLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden ha...
» mehr lesen

Arbeitszeitkonto - Minusstunden – Annahmeverzug

Rechtsanwalt Dr. Hartmut BreuerDie Parteien stritten nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses noch über dieVerrechnung von Minusstunden mit restlicher Vergütung. Vereinbart war bei gleichmäßiger Aufteilung der Jahresarbeitszeit eine regelmäßige Arbeitszeit von 39,0 Stunden pro Woche bzw. 7,8 Stunden pro Tag. Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses wies das Arbeitszeitkonto 217,88 Minusstunden auf. Der Arbei...
» mehr lesen

BGH: Banken müssen hohe Provisionen offenlegen

Rechtsanwalt Arthur KreutzerKassieren Banken hohe Provisionen für die Vermittlung von Beteiligungen an geschlossenen Fonds, müssen sie diese sog. Kick-Backs ihrem Kunden gegenüber offenlegen. Ansonsten machen sie sich schadensersatzpflichtig.  Mit Beschluss vom 16. Februar hat der Bundesgerichtshof seine verbraucherfreundliche Kick-Back-Rechtsprechung bestätigt (Az.: XI ZR 542/14). Der BGH verhandel...
» mehr lesen

German Pellets: Anleihekurse im freien Fall

Rechtsanwalt Arthur Kreutzer  Die Kurse der Germann Pellets Anleihen befinden sich derzeit im freien Fall. Die Lage hat sich durch die Insolvenz des Ofenbauers Kago weiter verschärft. Den Anlegern können hohe Verluste drohen. Die German Pellets GmbH hat drei Unternehmensanleihen im Wert von rund 224 Millionen Euro begeben und Genussscheine im Wert von ca. 13,5 Millionen Euro emittiert. Die mit ...
» mehr lesen

GEBAB MS Buxwind: Mögliche Schadensersatzansprüche können noch dieses Jahr verjähren

Rechtsanwalt Arthur KreutzerIm Herbst 2014 wurde den Anlegern des Schiffsfonds GEBAB MS Buxwind bereits mitgeteilt, dass ohne die Umsetzung eines Betriebs- und Fortführungskonzepts im Jahr 2016 die Insolvenz der Fondsgesellschaft drohen könnte. Erschwerend kommt für die Anleger hinzu, dass schon in diesem Jahr auch die Verjährung möglicher Schadensersatzansprüche droht. Anleger konnten sich seit November...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang