Rechtsanwalt­ Christian Mühlhaus

Prölß & Kollegen

Rechtsanwalt  Christian Mühlhaus

Christian Mühlhaus

Fachanw.: Gewerblicher Rechtsschutz

zurück

Prölß & Kollegen
Lerchenweg 8
38446 Wolfsburg

Tel.: 05361 848780
Fax: 05361 0847878

zurück

Fachbeiträge auf BESTANWALT

KTG Energie: Anleger müssen um ihr Geld bangen

Rechtsanwalt Arthur Kreutzer Die Insolvenz der KTG Agrar SE hat am Ende doch noch die ehemalige Tochter KTG Energie AG erfasst. Nur wenige Tage nachdem ein Investor die Anteile an der KTG Energie übernommen hatte, stellte das Unternehmen am 27. September einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung. Das Amtsgericht Neuruppin hat dem Antrag stattgegeben. Anleger der 50 Millionen Euro schweren Anleihe der...
» mehr lesen

Was ist eigentlich internationales Wirtschaftsrecht?

Rechtsanwalt Dr.Tristan WegnerEs gibt keine klare Definition darüber, was internationales Wirtschaftsrecht ist. Letztendlich ist nur Einigkeit darüber zu erzielen, dass zum internationalen Wirtschaftsrecht alle Regeln gehören, die internationale Wirtschaftsbeziehungen betreffen. Insofern kann dazu gehören•    Internationales Kaufrecht•    internationales Handelsrecht&bull...
» mehr lesen

BGH stärkt den Widerrufsjoker beim Widerspruch von Lebensversicherungen

Rechtsanwalt Arthur KreutzerNicht nur Darlehen, auch Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen können widerrufen werden, wenn der Versicherungsnehmer nicht ordnungsgemäß über seine Widerspruchsmöglichkeiten aufgeklärt wurde. Das hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 11. Mai 2016 erneut bekräftigt (Az.: IV ZR 229/14). Bei Lebensversicherungen bzw. Rentenversicherungen, die nach dem sog. Policenmod...
» mehr lesen

Anleihe der Beate Uhse AG: Einschnitte für die Anleger geplant

Rechtsanwalt Arthur KreutzerLängere Laufzeit, niedrigere Zinsen – diesem Konzept sollen die Anleihe-Anleger der Beate Uhse AG zustimmen. Um die Restrukturierungspläne vorzustellen, lädt das Unternehmen am 8. Juni zur Gläubigerversammlung nach Hamburg ein. Der Erotikkkonzern leidet aus unterschiedlichen Gründen bereits seit längerer Zeit unter wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Im Juli 2014 begab die...
» mehr lesen

VW Abgasskandal: Ermittlungen wegen des Verdachts der Marktmanipulation

Rechtsanwalt Arthur KreutzerBis zu 15 Milliarden Dollar muss VW als Folge des Abgasskandals in den USA zahlen. Noch nicht eingerechnet sind dabei Forderungen geschädigter Aktionäre. Die könnten auch in Deutschland auf Volkswagen zukommen. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt inzwischen wegen des Anfangsverdachts der Marktmanipulation gegen den ehemaligen Vorstandschef Martin Winterkorn und ein weiter...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang