Rechtsanwältin­ Annemarie Effertz

Kanzlei Effertz

Rechtsanwältin  Annemarie Effertz

Annemarie Effertz

Fachanw.: Familienrecht
Schwerp.: Steuerrecht
Schwerp.: Erbrecht

Zuhören, Anliegen verstehen und richtig einschätzen, anschließend beraten und die bestmögliche Lösung herbeiführen – sowohl menschlich als auch juristisch. Das ist der anwaltliche Anspruch von Annemarie Effertz aus Neuss.

Seit 1994 ist sie als Rechtsanwältin für Familien-, Steuer-, Erb- und Verkehrsrecht tätig und seit 2002 folgend als Fachanwältin für Familienrecht. Durch regelmäßige monatliche Fortbildungen, Mitgliedschaften und die Teilnahme an Seminaren erweitert sie ihr Fachwissen kontinuierlich und zeitnah. Um beim ständigen Wechsel von gesetzlichen Regelungen weiterhin beste Ergebnisse für ihre Mandanten zu erzielen. 

Besonders großen Wert legt sie auf die außergerichtliche Betreuung ihrer Mandate. Immer mit derAbsicht, die Gestaltung von Rechtsbeziehungen, Vorabklärungen mit Behörden – insbesondere Finanzämtern– und Rechtsstreite nach Möglichkeit zu vermeiden oder Lösungen für alle Beteiligten zu finden. Das spart Zeit, Geld und vor allem Nerven.

Besondere steuerliche Expertise

Mit dem im Kalenderjahr 1976 erfolgreichen Abschluss als Finanzwirtin und der anschließenden Tätigkeit bei Steuerberatern erwarb sie ihre Fachkenntnisse im Steuerrecht. Seit der Zulassung als Rechtsanwältin im Kalenderjahr 1994 kann sie sowohl steuerlich als auch rechtlich beraten. So gestaltet sie beispielsweise Unterhaltsvereinbarungen und den Versorgungsausgleich in Absprache mit dem Mandanten/der Mandantin steuerlich günstig, sichert beim Erstellen eines Testaments mögliche steuerliche Vorteile oder betreut ganzheitlich bei einer Betriebsprüfung und der Steuer- oder Zollfahndung.

Besonders interessant für Selbstständige oder solche, die es werden wollen: Mit ihrer Qualifikation als Finanzwirtin bietet sie neben der Beratung, der Hilfe bei der Erstellung und/oder Prüfung eines Businessplans die umfassende Betreuung bei der Existenzgründung an. 

Mitgliedschaften:

  • Neusser Anwaltsverein

Korrespondenzsprachen:

  • Englisch
zurück
Kanzlei Effertz Neuss

Kanzlei Effertz
Jahnstr. 23
41464 Neuss

Tel.: 02131 277632
Fax: 02131 277633

Seit 1994 führt Annemarie Effertz ihre eigene Kanzlei im Herzen von Neuss. Als Neusserin kennt sie Region und Menschen, ist gut vernetzt und berät und betreut 

·      Privatkunden,

·      Freiberufler und

·      Gewerbetreibende

vorrangig aus

·      Neuss,

·      Düsseldorf und

·      dem Ruhrgebiet.

Annemarie Effertz erwarb im Kalenderjahr 2002 die Zusatzqualifikation als Fachanwältin für Familienrecht und sitzt – neben ihrer Haupttätigkeit als Rechtsanwältin und Finanzwirtin – als Schatzmeisterin im Vorstand des Neusser Anwaltsverein e.V. Durch ihre Kontakte im Verein kann sie in Angelegenheiten, die nicht in ihre Rechtsgebiete fallen, renommierte Kolleginnen und Kollegen empfehlen. 

So bietet sie, über ihre Interessensschwerpunkte im Steuerrecht und ihre Fachanwaltschaft im Familienrecht hinaus, in jedem Einzelfall die bestmögliche Lösung für ihre Mandanten.

Eine direkte Kooperation hat sie mit der Steuer- und Anwaltskanzlei Pauly, die ihren Sitz ebenfalls in Neuss hat. Der Kollege und Fachanwalt für Steuerrecht Stefan Pauly steht mit ihr im regelmäßigen fachlichen Austausch und bildet einen effizienten Synergieeffekt.

zurück

Fachbeiträge auf BESTANWALT

Die Musterfeststellungsklage als neuer kollektiver Schutz im Wirtschaftsrecht

Rechtsanwalt Dr.Ronny JänigDie Einführung der Musterfeststellungsklage ist ein Prestigeprojekt der Bundesregierung und soll neue Klagemöglichkeiten eröffnen. Bis zum Inkrafttreten am 01.11.2018 müssen aber auch in der Praxis noch einige Weichen gestellt werden.In Nordrhein-Westfalen wird die Musterfeststellungsklag in Zukunft einheitlich beim Oberlandesgericht in Hamm konzentriert. Die Praxis macht sich...
» mehr lesen

German Pellets: Insolvenzverfahren eröffnet, Masseunzulänglichkeit liegt vor

Rechtsanwalt Arthur KreutzerAm 1. Mai wurde das reguläre Insolvenzverfahren über die German Pellets GmbH am Amtsgericht Schwerin eröffnet (Az. 580 IN 64/16). Nur einen Tag später teilte die Insolvenzverwalterin mit, dass Masseunzulänglichkeit vorliegt. Anleger haben über Anleihen und Genussrechte rund 260 Millionen Euro investiert. Das Geld könnte nun endgültig komplett verbrannt sein. Die Hoffnungen der...
» mehr lesen

Keine Verletzung der Pressefreiheit im Streit um Werbeblocker

Rechtsanwalt Thomas RepkaSchon vor dem Bundesgerichtshof (BGH) sollte die Klage des Medienunternehmens Axel Springer gegen die Verwendung sogenannter Adblocker letztlich ohne Erfolg bleiben. Nun ist auch der Weg über das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) verbaut. Die Karlsruher Richter haben eine Verfassungsbeschwerde des Verlages nicht zur Entscheidung angenommen.Axel Springer sieht sich in professionelle...
» mehr lesen

Kein Schmerzensgeld für lebenserhaltende Maßnahmen

Rechtsanwalt Dr.Boris Jan SchiemzikEin Erbe kann für die aus seiner Sicht sinnlosen lebenserhaltenden Maßnahmen eines Arztes gegenüber dem Erblasser kein Schadensersatz verlangen. Laut Bundesgerichtshof (BGH Urteil v. 02.04.2019, Az.: VI ZR 13/18) sei ein Weiterleben, welches mit krankheitsbedingten Leiden verbunden ist, dennoch nicht als Schaden im Rechtssinne zu beurteilen.Künstliche Ernährung hält Mann am Leben G...
» mehr lesen

IGV Euroselect 14 ("The Gerkin"): LG Hamburg verurteilt Commerzbank AG

Rechtsanwalt Arthur KreutzerDie Commerzbank AG wurde am 11.05.2015 vom LG Hamburg, Az. 318 O 183/14, zum Schadensersatz verurteilt. Aufgrund einer fehlerhaften Beratung im Jahr 2007 hatte der klagende Anleger eine Beteiligung in Höhe von 12.500 GBP zuzüglich eines fünf prozentigen Agios am obigen Fonds gezeichnet. Dabei wurde der Kläger nicht über Rückvergütungen („kick-backs“) für die Bank aufgeklärt.Dabei...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang