Rechtsanwältin­ Alexandra Wilde-Tosun

Kanzlei Wilde-Tosun

Rechtsanwältin  Alexandra Wilde-Tosun

Alexandra Wilde-Tosun

Schwerp.: Urheber- Medienrecht
Schwerp.: Gewerblicher Rechtsschutz
Schwerp.: Handels- Gesellschaftsrecht

Zugelassene Rechtsanwältin seit 2003, Berufserfahrung seit 1998.

Berufliche Stationen: WDR, Institut für öffentliches Recht und Verwaltungslehre der Universität zu Köln, Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen (Landesintiative Media NRW) sowie internationale Wirtschafstkanzleien (Bird & Bird, Noerr, M Dermot Will & Emery, White & Case LLP).

Expertise in allen Bereichen des Medien- und Urheberrechts, einschließlich Presserecht, Werberecht, Persönlichkeitsrecht von Personen des öffentlichen und nicht öffentlichen Lebens, Rundfunkrecht, Verlagsrecht, IT- und Domainrecht und Filmrecht. 

Expertise im Gewerblichen Rechtsschutz, insbesondere Marken- und Wettbewerbsrecht, Designrecht, Gebrauchsmuster- und Patentrecht.

Expertise im Wirtschaftsrecht, insbesondere Handels- und Gesellschaftrecht, Unternehmensgründung, Unternehmenskauf und Unternehmensnachfolgeregelungen.

Mitgliedschaften:

  • Deutscher Anwaltsverein (DAV)
  • Düsseldorfer Rechtsanwaltsverein
  • GRUR   -    Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.
  • Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung e.V. - MIT NRW
  • VFFV media e.V.

Korrespondenzsprachen:

  • englisch
  • französisch
  • türkisch
zurück
Kanzlei Wilde-Tosun Neuss am Rhein

Kanzlei Wilde-Tosun
Jülicher Straße 25
41464 Neuss am Rhein

Tel.: 02131 1536796
Fax: 02131 1536798

Spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei für Medienrecht, Gewerblichen Rechtsschutz und Wirtschaftsrecht

zurück

Fachbeiträge auf BESTANWALT

Recht auf Vergessen und Datenschutz

Rechtsanwalt Thomas RepkaIm Mai 2018 wurde die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wirksam. Der europäische Gesetzgeber verfolgt mit der Verordnung gleich mehrere Ziele. Auf der einen Seite soll das Datenschutzrecht auf dem gesamten Gebiet der europäischen Union auf ein einheitliches Niveau angehoben werden. Auf der anderen Seite sollen besonders die Rechte jedes einzelnen (Unions-)Bürgers gestärkt werden. ...
» mehr lesen

Pflichtteil beachten und Angehörige richtig enterben

Rechtsanwalt Ralph ButenbergNach dem gesetzlichen Erbrecht Erben in erster Linie die nahen Angehörigen, also  Ehegatten und Kinder. Greift man durch das Schreiben eines Testaments in die Erbfolge ein, muss das Pflichtteilsrecht dieser Personen berücksichtigt werden.MIt dem Thema Pflichtteil und Enterbung befasst sich der Autor auch auf der Internetseite seiner Kanzlei: https://www.rosepartner.de/rechtsbe...
» mehr lesen

EU-Urheberrechtsreform setzt sich vorerst nicht durch

Rechtsanwalt Thomas RepkaDas EU-Parlament hat in einer ersten Abstimmung den Vorschlag des Rechtsausschusses zur Verhandlung über die Reform des EU-Urheberrechtes abgelehnt. Im September muss sich das Parlament nun erneut mit der Frage einer Reform auseinandersetzen.Umstrittene Reformvorschläge Gegen die Aufnahme von Verhandlungen zu einer Reform hatten sich 318 Abgeordnete ausgesprochen. Dagegen stimmten ...
» mehr lesen

Wie das Internetrecht mit dem Fortschritt im Web mithalten will

Rechtsanwalt Dr.Bernd FleischerDas Internet entwickelt sich stetig weiter. Die neuste Goldgrube er digitalen Welt ist die Sammlung und Verwertung von Daten. Unternehmen erheben Daten, fassen sie zusammen und erlangen so wichtige wirtschaftliche Erkenntnisse. Doch wo bleibt da der Datenschutz des Einzelnen? EU erlässt neue Datenschutzregelungen Die EU will den Datenschutz des Einzelnen nun stärken und s...
» mehr lesen

Absehen vom Fahrverbot - Geschwindigkeitsmessung

Rechtsanwalt Dr. Hartmut BreuerEin Verstoß der Polizei gegen Richtlinien für die polizeiliche Verkehrsüberwachung, insbesondere bei Geschwindigkeitsmessungen, kann Auswirkungen auf das verhängte Fahrverbot haben.Das OLG Stuttgart, Beschl. v. 03.02.2011 – 2 Ss 8/11 entschied nun: Entspricht eine Geschwindigkeitsmessung nicht den Richtlinien für die polizeiliche Verkehrsüberwachung, müssen besondere Umstände v...
» mehr lesen

ohne Titel

zum Seitenanfang